stage_R01

Dynamic Perception Stage R Rotary Stages

Die Dynamic Perception Stage R Rotary Stages sind modulare Dreheinheiten, die mit einem optionalen 90° Winkel zu einem kompletten 2-Achsen Pan & Tilt L- Head zusammen gesetzt werden können.

Schritt- oder DC- Motoren

Die Dreheinheiten können mit DC-oder Schrittmotoren verwendet werden. Dynamic Perception hat ein sogenannten Quick Snap System entwickelt, dass es erlaubt, die Motoren innerhalb von Sekunden zu tauschen. Seit der Einführung des NMX Controllers werden hauptsächlich Schrittmotoren verwendet, daher beschränke ich mich in diesem Artikel auf Stepper-  bzw. Schrittmotoren.

stage_R00

Flexibler Aufbau des Dynamic Perception Stage R

Eine Achse besteht aus zwei Teilen, der eigentlichen Dreheinheit und dem entsprechenden Motor. Derzeit werden Getriebe-Schrittmotoren mit den Übersetzungsverhältnissen 1:5, 1:19 und 1:27 angeboten. Es können aber auch Schrittmotoren anderer Hersteller mit 36 mm Getriebe und 8 mm Achse verwendet werden. Dafür muss nur ein kleiner Adapter auf dem Getriebe befestigt werden.

Dynamic Perception Stepper Motor
Dynamic Perception Stepper Motor

Dann kann der Motor von oben oder unten in die Dreheinheit eingesteckt werden, was einen sehr flexiblen Aufbau ermöglicht. Leider, und das ist ein bisschen nachteilig, steht der Motor halt im 90° Winkel von der Dreheinheit ab, so dass er bisweilen im Weg ist und besonders ein 2-Achsen Kopf kann so ganz schön ausladend werden, wie man im folgenden Bild erkennen kann.

 

stage_r_1

 

Verwendet man die Stage R mit den Schrittmotoren, kann man, wie schon erwähnt, diese einfach wechseln, indem man sie einfach in den Quick Snap Mount steckt. Wer grössere Anforderungen an die Spielfreiheit des Systems hat, kann durch anziehen einer Innensechskantschraube im Flansch die Motorwelle fest mit dem Stage R verbinden, was das Umkehrspiel (Backlash) minimiert.

Stage R 90 ° Bracket
Dynamic Perceotion Stage R 90° Bracket
Dynamic Perception Stage R Camera Bracket Kit
Dynamic Perception Camera Bracket Kit

Die Stage R sind gross genug und das 90° Bracket bietet genug Verstellspielraum, um die meisten DSLR Kameras samt Objektiv nodal aufzuhängen, d.h. in der optischen Mitte des Systems. Das ist für VFX und Panoramaaufnahmen nützlich.

Aber die Rotary Stages sind aufgrund ihrer Tragkraft (ca 10 kg) auf für grössere Kameras geeignet, bei einem Eigengewicht von 3,5 kg für ein 2 Achsen System.

Fazit

Spannend an den Stage R finde ich die Modularität und die Belastbarkeit. Man kann sie z.B. auch einfach als Drehteller verwenden, z.B. für Produktfotografie. Einige findige Bastler haben auch schon einen Slider AUF einen Stage R gesetzt, und so ganz spannende Bewegungen realisiert.

Als die Stage R auf den Markt kamen, waren sie beinahe alternativlos, inzwischen gibt es auch leichtere Alternativen (z.B. Nic-O-Tilt). Besonders die 90° abstehenden Motoren sind manchmal etwas hinderlich. Aber wer zu einem günstigen Preis grössere Lasten bewegen will, sollte sich die Stage R auf jeden Fall mal ansehen. Bei Gwegner.de gibt es ebenfalls einen informativen Review in Verbindung mit dem Dynamic Perception Stage One Plus.

 

 

Kommentar verfassen